Allgemeine Geschäftsbedingungen für Verkäufe über die Wisecart App

1.GELTUNGSBEREICH

Die Wisecart App kann nur von Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB genutzt werden, d.h. einer natürlichen Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, welche überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, und die sich gemäß den Bedingungen für die Nutzung der Wisecart App (“Nutzungsbedingungen”) erfolgreich für die Nutzung der App registriert haben [Link].

Für alle Bestellungen über die Wisecart App durch Verbraucher gelten die nachfolgenden Verkaufsbedingungen in der zum Zeitpunkt des Kaufvorgangs vereinbarten Fassung.

2.VERTRAGSPARTEIEN, VERTRAGSABSCHLUSS, KORREKTURMÖGLICHKEIT

Der Kaufvertrag kommt entweder mit Cotsworlds Ecommerce Limited, Louizalaan 65, box 11, 1050 Brussel, Name des Direktors: Bowen Zhang, 0771.804.155 (“Wisecart”) oder einem Händler, der Waren über die Wisecart App verkauft, als Drittverkäufer (“Drittverkäufer”) (Wisecart und Drittverkäufer werden jeweils als “Verkäufer” bezeichnet). Der vollständige Name des Verkäufers und wie der Verkäufer zu kontaktieren ist, wird auf der Verkaufsseite und im Bestellvorgang in der Wisecart App angezeigt. Nur der jeweilige Verkäufer ist verpflichtet, dem Käufer den Besitz und das Eigentum an der spezifischen Ware zu verschaffen, die der Käufer über die App gekauft hat.

Der jeweilige Verkäufer ist allein für die Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag nach diesen Verkaufsbedingungen verantwortlich. Bei Verkäufen von Drittverkäufern übernimmt Wisecart keine Verantwortung für den Verkauf von Waren über die Wisecart App und handelt nicht als Erfüllungsgehilfe für den Verkäufer.

Die Darstellung der Produkte in der App stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Katalog (invitatio ad offerendum) dar. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor dem Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die dafür vorgesehenen und im Bestellprozess erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung per E-Mail.

Der Verkäufer wird Ihr Angebot innerhalb von zwei Tagen annehmen, indem er

Die für Sie relevante Alternative richtet sich danach, welches der aufgezählten Ereignisse zuerst eintritt.

3.VERTRAGSSPRACHE, VERTRAGSTEXTSPEICHERUNG

Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende(n) Sprache(n): Deutsch, Englisch.

Im Falle von Unstimmigkeiten zwischen den verschiedenen Sprachversionen ist die während des Kaufvorgangs ausgewählte und Ihnen in der Bestätigungs-E-Mail mitgeteilte Sprachversion maßgeblich.

Der Vertragstext, die Bestelldaten und unsere Verkaufsbedingungen werden dem Käufer in Textform zugesandt. Der Käufer kann diese Informationen (den Vertragstext, die Bestelldaten und diese Verkaufsbedingungen) in der Wisecart App einsehen.

4. LIEFERUNG

Wir liefern Ihre Bestellung innerhalb Deutschlands. Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Über die Höhe der Versandkosten können Sie sich auf http://en.4px.com/ informieren.

Die Lieferung erfolgt nur im Versandhandel. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich. Die genauen Angaben zu den angebotenen Lieferarten für das jeweilige Produkt finden Sie auf der jeweiligen Produktseite.

Weitere Informationen über die Lieferung finden Sie in der Produktbeschreibung.

5.ZAHLUNG

In unserem Shop haben Sie die Wahl zwischen den folgenden Zahlungsarten:

Mit dem Absenden der Bestellung geben Sie Ihre Kreditkartendaten an. Ihre Karte wird belastet, nachdem die Ware versandt wurde.

6.WIDERRUFSRECHT

Verbrauchern steht das gesetzliche Widerrufsrecht zu, wie in der Widerrufsbelehrung beschrieben, die Ihnen in einem separaten Dokument im Bestellvorgang in der Wisecart App zur Verfügung gestellt wird.

7.EIGENTUMSVORBEHALT

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers.

8.TRANSPORTSCHÄDEN

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Mängel bitte schnellstmöglich bei dem Transportdienstleister, und setzen Sie sich unverzüglich mit uns in Verbindung. Die Unterlassung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keine Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer oder der Transportversicherung geltend machen zu können.

9.GEWÄHRLEISTUNG UND GARANTIEN

9.1 Geltung der gesetzlichen Mängelhaftung

Soweit im Folgenden nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

Diese Beschränkungen und Verkürzungen der Fristen gelten nicht für Ansprüche, die auf einem von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen verursachten Schaden beruhen

9.2 Garantien und Kundendienst

Informationen über eventuelle zusätzliche Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie mit dem Produkt und in der Wisecart App.

10.KUNDENBETREUUNG

Sie können Ihre Beschwerde an folgende Adresse richten: service@wisecartapp.com. Wenn die Beschwerde Wisecart selbst betrifft, wird Wisecart in eigenem Namen antworten oder die Beschwerde an den jeweiligen Drittanbieter weiterleiten.

Im Falle von Drittverkäufern können Sie sich auch direkt an die Drittverkäufer wenden. Der vollständige Name des Verkäufers und wie Sie den Verkäufer kontaktieren können, wird auf der Verkaufsseite und während des Bestellvorgangs in der Wisecart-App angezeigt.

11.HAFTUNG

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch den Verkäufer, die gesetzlichen Vertreter des Verkäufers oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haftet der Verkäufer stets unbeschränkt

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten), durch leichte Fahrlässigkeit unsererseits, unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

Ansonsten sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen.

12.STREITBEILEGUNG

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) zur Verfügung, die Sie hier [https://ec.europa.eu/consumers/odr/] finden können. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet oder bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

13.JUGENDSCHUTZ

Wenn Ihre Bestellung Waren enthält, deren Verkauf einer Altersbeschränkung unterliegt, vergewissert sich der Verkäufer, dass der Kunde das erforderliche Mindestalter erreicht hat, indem er ein zuverlässiges Verfahren zur persönlichen Identitäts- und Alterskontrolle einsetzt. Der Zusteller übergibt die Ware erst nach erfolgter Alterskontrolle und nur an den Kunden persönlich. Eine Lieferung an Packstationen ist in diesem Fall nicht möglich.

14.SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, verdrängt werden.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Wisecart App

1.ALLGEMEINES

Cotsworlds Ecommerce Limited, Louizalaan 65, box 11, 1050 Brussel, Name des Geschäftsführers: Bowen Zhang , 0771.804.155 (“Wisecart”) betreibt eine App, über die Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, d.h. eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (“Nutzer”), nach Registrierung in der App Waren von Wisecart oder anderen Händlern, die über die App Waren verkaufen, erwerben können (“Wisecart App”).

2.GELTUNGSBEREICH

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Wisecart App (“Nutzungsbedingungen”) gelten für alle Verträge, die zwischen den Nutzern und Wisecart in Bezug auf die Nutzung der App geschlossen werden (“Vertrag”).

Für den Kauf der Waren über die Wisecart App gelten die gesonderten Allgemeine Geschäftsbedingungen für Verkäufe über die Wisecart App (” Verkaufsbedingungen”) [link].

Der Nutzer kann die aktuelle Version dieser Nutzungsbedingungen in der Wisecart App herunterladen und speichern. Wisecart sendet die zum Zeitpunkt der Registrierung gültige Version der Nutzungsbedingungen auch in der Bestätigungs-E-Mail nach erfolgreicher Bestätigung, speichert die Nutzungsbedingungen aber nicht für den Nutzer in der Wisecart App.

3.REGISTRIERUNG UND NUTZUNG DER WISECART APP

3.1.REGISTRIERUNG

Die Nutzung der Wisecart App ist für Nutzer kostenlos und erfordert eine Registrierung.

Nutzer dürfen sich nur registrieren, wenn sie natürliche Personen sind und mindestens 18 Jahre alt sind.

Die Bedingung für die Nutzung ist, dass der Nutzer die Wisecart App auf eigene Rechnung nutzt. Der Nutzer darf nicht im Namen einer anderen Person handeln.

Mehrfachanmeldungen oder Anmeldungen mit falschen Daten werden nicht akzeptiert.

Zum Zwecke der Registrierung gibt der Nutzer seinen Namen und eine E-Mail-Adresse in der Wisecart App ein. Bevor der Nutzer seinen Namen und seine E-Mail-Adresse absendet, kann er die Eingaben korrigieren. Wenn die E-Mail-Adresse noch nicht registriert ist, wird ein Verifizierungscode an die eingegebene E-Mail-Adresse gesendet. Der Nutzer muss diesen Verifizierungscode in der Wisecart App eingeben, um mit der Registrierung fortzufahren. Nach erfolgreicher Eingabe des Verifizierungscodes wählt der Nutzer ein Passwort aus und gibt das gewählte Passwort ein. Anschließend erhält der Nutzer eine Bestätigungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse. Die Registrierung ist mit Erhalt der Bestätigungs-E-Mail abgeschlossen. Mit dem Zugang dieser Bestätigungs-E-Mail kommt der Vertrag nach Maßgabe dieser Nutzungsbedingungen zwischen dem Nutzer und Wisecart zustande. Die Registrierung über ein bereits bestehendes Konto (z.B. Google oder Facebook) ist ebenfalls möglich. Dazu meldet sich der Nutzer über sein Social Media Konto an, indem er seine Zugangsdaten für das Social Media Konto eingibt. Die Registrierung ist mit Erhalt der Bestätigungs-E-Mail abgeschlossen.  Ein Rechtsanspruch des Nutzers auf Registrierung besteht nicht. Wisecart kann die Registrierung nach eigenem Ermessen ablehnen. Der Nutzer darf sein Passwort nicht an Dritte weitergeben und muss es geheim halten und vor dem unbefugten Zugriff durch Dritte schützen.

3.2 NUTZUNG DER WISECARD APP

Nach erfolgreicher Registrierung ist der Nutzer berechtigt, die Wisecart App in Übereinstimmung mit diesen Nutzungsbedingungen zu nutzen.

Der Nutzer ist verpflichtet, während der Laufzeit dieses Vertrages nach Maßgabe dieser Nutzungsbedingungen alle seine Daten, die er bei der Registrierung und beim Checkout-Prozess für Einkäufe in der Wisecart App eingegeben hat (z.B. Liefer- und Rechnungsadresse, Zahlungsarten), auf dem aktuellen Stand zu halten. Änderungen dieser Daten können in der Wisecart App vorgenommen werden.

4.ABSCHLUSS VON KAUFVERTRÄGEN ÜBER DIE WISECART-APP

Registrierte Nutzer können die Wisecard App zum Abschluss von Kaufverträgen nach Maßgabe der Verkaufsbedingungen [Link] entweder mit Wisecart oder einem Händler, der über die Wisecart App Waren verkauft, als Dritten (“Drittverkäufer”) nutzen (Wisecart und der Drittverkäufer werden jeweils als “Verkäufer” bezeichnet). Der vollständige Name des jeweiligen Verkäufers wird auf der Verkaufsseite und im Checkout-Prozess in der Wisecart App angezeigt. Die Präsentation und Bewerbung von Waren in der Wisecart App stellt kein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Für die Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag nach Maßgabe der Verkaufsbedingungen ist allein der jeweilige Verkäufer verantwortlich. Bei Verkäufen von Drittverkäufern übernimmt Wisecart als Betreiber der Wisecart App keine Verantwortung für den Verkauf von Waren über die Wisecart App und wird nicht als Erfüllungsgehilfe für den Drittverkäufer tätig.

5.FEEDBACKFUNKTION UND MAßNAHMEN GEGENÜBER DEM NUTZER

5.1.FEEDBACKFUNKTION NUTZEN

Nutzer haben die Möglichkeit, Käufe und Verkäufer auf der Wisecart App für andere Nutzer sichtbar zu bewerten und zu kommentieren (“Feedback”).

Die Nutzer sind gehalten, objektiv zu bewerten und zu kommentieren. Es ist verboten, falsche Aussagen über den Drittverkäufer, Wisecart, Dritte, Waren, den Verkaufsprozess oder andere Leistungen von Wisecart und/oder dem Drittverkäufer zu machen. Außerdem ist es verboten:

Wenn der Nutzer sein Konto löscht, bleibt das abgegebene Feedback für alle Nutzer sichtbar, aber das Konto ist nicht mehr abrufbar und wird im Feedback-Bereich der Wisecart App mit “gelöscht” gekennzeichnet.

5.2. RECHTE ZUR NUTZUNG VON FEEDBACKS

Für den Fall, dass Sie Feedback geben oder andere Inhalte zur Anzeige in der Wisecart App zur Verfügung stellen (z.B. Bilder, Videos oder Audiodateien, zusammenfassend “Inhalte”), gewähren Sie Wisecart ein nicht ausschließliches, nicht unterlizenzierbares, gebührenfreies Recht, diese Inhalte weltweit in der Wisecart App zu nutzen, zu vervielfältigen, zu veröffentlichen und zu verändern (lediglich technisch – mit Ausnahme des Löschens – um die Inhalte in der Wisecart App anzeigen zu können) sowie das Recht, den von Ihnen übermittelten Namen in Verbindung mit diesen Inhalten zu verwenden.

5.3 MAßNAHMEN GEGEN NUTZER

Die Wisecart kann die folgenden Maßnahmen ergreifen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass ein Nutzer gegen gesetzliche Vorschriften oder die Verbote gemäß Ziffer 5.1 verstößt oder um Nutzer vor betrügerischen Aktivitäten zu schützen:

Bei der Entscheidung, ob oder welche Maßnahme zu ergreifen ist, wird Wisecart die berechtigten Interessen des betroffenen Nutzers berücksichtigen, insbesondere ob Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass der Nutzer den Verstoß nicht zu vertreten hat. Darüber hinaus ist dem Nutzer Gelegenheit zu geben, sich zu den Vorwürfen zu äußern. Wisecart wird auch diese Stellungnahme in seine Entscheidung einbeziehen.

5.4 ENTSCHÄDIGUNG

Der Nutzer stellt Wisecart von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Nutzer oder sonstige Dritte gegenüber Wisecart wegen der Verletzung ihrer Rechte durch den Nutzer durch sein Feedback und sonstige Inhalte oder wegen seiner sonstigen Nutzung der Wisecart App geltend machen. Der Nutzer trägt insoweit die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung von Wisecart, einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. Dies gilt nicht, wenn der Nutzer die Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat. Der Nutzer ist verpflichtet, Wisecart im Falle einer Inanspruchnahme durch einen Dritten unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind. Darüber hinaus ist der Nutzer verpflichtet, Wisecart bei der Abwehr von Ansprüchen zu unterstützen, soweit dies erforderlich und zumutbar ist.

6.SICHERHEIT

Der Nutzer ist dafür verantwortlich, die Vertraulichkeit seines Kontos und seines Passworts sicherzustellen und den Zugang zu seinem Computer und seinen mobilen Geräten zu beschränken. Der Nutzer ist verpflichtet, sein Login und sein Passwort geheim zu halten und vor dem unbefugten Zugriff durch Dritte zu schützen.

Die Nutzer sind verpflichtet, den Wisecart-Kundendienst unverzüglich zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass ein Nutzerkonto von einem Dritten genutzt wurde.

Darüber hinaus ist Nutzer verpflichtet, sein Passwort unverzüglich zu ändern und zu überprüfen, ob über sein Konto ohne sein Zutun Waren gekauft oder Feedback abgegeben wurden. Im Falle von Käufen und Feedback, die ohne sein Zutun hinterlassen wurden, ist der Nutzer verpflichtet, diese Vorfälle bei Wisecart und der Polizei zu melden.

Bei Anhaltspunkten dafür, dass ein Nutzerkonto von einem Dritten genutzt wurde oder wird, ist Wisecart berechtigt, das Konto vorübergehend zu sperren und den Nutzer aufzufordern, das Passwort zu aktualisieren. Wisecart wird den Nutzer hiervon unverzüglich unterrichten.

7.LIZENZ

Die Rechte an der Wisecart App und den angezeigten und übermittelten Inhalten verbleiben bei den jeweiligen Rechteinhabern und unterliegen dem Urheberrechtsschutz. Nutzer haben nur Nutzungsrechte an der Wisecart App und ihren Inhalten gemäß den nachstehenden Vorgaben.

Wisecart stellt dem Nutzer während der Laufzeit dieses Vertrages einen internetbasierten Zugang zur Wisecart App zur Verfügung. Die Wisecart App wird dem Nutzer nach erfolgreicher Registrierung zur Nutzung zur Verfügung gestellt.  Zu diesem Zweck räumt Wisecart dem Nutzer das Recht ein, die Wisecart App und ihre Funktionen zum vertragsgemäßen Gebrauch zu nutzen, was insbesondere das Recht umfasst, Waren über die Wisecart App zu kaufen. Dieses Recht ist nicht ausschließlich, nicht übertragbar, nicht unterlizenzierbar und auf die nach diesen Nutzungsbedingungen und den Verkaufsbedingungen erforderliche Nutzung (Kauf von Waren, Feedback) beschränkt.  Der Nutzer erhält keine weiteren Rechte in Bezug auf die Wisecart App, es sei denn, diese Rechte sind nach den gesetzlichen Bestimmungen zwingend erforderlich.

Der Gegenstand des oben genannten Nutzungsrechts bezieht sich auch auf neue Versionen, Updates und Upgrades der Wisecart App, die während der Laufzeit dieses Vertrages installiert werden.

8.TECHNISCHE VERFÜGBARKEIT DER WISECART APP

Wisecart stellt die Wisecart App im Durchschnitt z.B. 99,7 % bezogen auf ein Kalenderjahr zur Verfügung. Ausfallzeiten, die den Nutzer betreffen, werden von Wisecart an eine vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse gemeldet.

Die Wartungszeiten werden bei der Ermittlung der Verfügbarkeit nicht berücksichtigt.

Um die Qualität und Weiterentwicklung der Wisecart App zu gewährleisten, kann Wisecart Wartungsfenster ankündigen, in denen Wisecart die Wisecart App nicht zur Verfügung stellen kann. Diese Zeit wird bei der Berechnung der Verfügbarkeit nicht berücksichtigt. Soweit möglich, wird Wisecart die Wartungsfenster zu Zeiten mit geringer Auslastung ansetzen. Die Wartungsfenster werden dem Nutzer per E-Mail und mit angemessener Vorankündigung angekündigt.

Bei der Berechnung der Verfügbarkeit bleiben auch Zeiten unberücksichtigt, in denen die Wisecart App aufgrund dringender Anpassungen oder Aktualisierungen der für die Wisecart App genutzten IT-Infrastruktur zur Behebung von Sicherheitslücken, akut instabiler Software/Hardware oder bei drohender Gefahr, wie z. B. bei laufenden Angriffen, nicht verfügbar ist. In solchen Fällen kann Wisecart auch außerplanmäßige und unangekündigte Wartungsperioden einplanen. Wisecart wird sich jedoch bemühen, den Nutzer unverzüglich zu benachrichtigen und ihn per E-Mail über den Stand des Prozesses zu informieren.

Bei der Berechnung der Verfügbarkeit werden Zeiten, in denen die Wisecart App aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von Wisecart liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter (die keine Erfüllungsgehilfen sind), Ursachen im Einflussbereich des Kunden (z.B. Hardwarestörungen) usw.) nicht berücksichtigt.

9. KUNDENBETREUUNG

Sie können Ihre Beschwerde an folgende Adresse richten: service.de@wisecartapp.com. Wenn die Beschwerde Wisecart selbst betrifft, wird Wisecart in eigenem Namen antworten oder die Beschwerde an den jeweiligen Drittverkäufer weiterleiten.

Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00.

Im Falle von Drittverkäufern können Sie sich auch direkt an die Drittverkäufer wenden. Der vollständige Name des Verkäufers und wie Sie den Verkäufer kontaktieren können, wird auf der Verkaufsseite und während des Bestellvorgangs in der Wisecart App angezeigt.

10.HAFTUNG

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch die Wisecart, die gesetzlichen Vertreter der Wisecart oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haftet die Wisecart stets unbeschränkt

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten), durch leichte Fahrlässigkeit unsererseits, unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

Ansonsten sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen.

11.LAUFZEIT UND KÜNDIGUNG

Dieser Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann von jeder Partei mit einer Frist von 1 Monat zum Monatsende gekündigt werden. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Die Kündigung muss in Textform erfolgen.

Kaufverträge, die über die Wisecart App in Übereinstimmung mit den Verkaufsbedingungen abgeschlossen wurden, bleiben von der Kündigung unberührt.

12.ÄNDERUNGEN AN DEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN UND DER WISECART APP

12.1 ÄNDERUNGEN AN DER WISECART-APP

Wisecart ist berechtigt, jederzeit Änderungen an den zur Bereitstellung der Wisecart App eingesetzten IT-Systemen und an den technischen Funktionalitäten der Wisecart App vorzunehmen, wenn und soweit dies aus einem triftigen Grund erforderlich ist, der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses nicht vorhersehbar war und die Änderung für den Nutzer zumutbar ist. Ein triftiger Grund liegt vor, wenn diese Änderungen zur Anpassung an den Stand der Technik oder zur Optimierung, insbesondere zur Aufrechterhaltung oder Verbesserung von IT-Systemen und Funktionalitäten der Wisecart App erforderlich sind oder wenn neu erlassene oder geänderte gesetzliche, insbesondere regulatorische Anforderungen eine solche Änderung erfordern. Und solche Änderungen an den technischen Funktionalitäten der Wisecart App führen nicht zu einer einseitigen Verschlechterung und/oder Einstellung von Funktionalitäten.

12.2ÄNDERUNGEN DER NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Wisecart kann diese Nutzungsbedingungen ändern, soweit dies erforderlich ist, um sich an Entwicklungen anzupassen, die bei Abschluss dieses Vertrages nicht vorhersehbar waren und die Wisecart nicht verursacht hat oder nicht beeinflussen kann oder die auf marktüblichen Entwicklungen beruhen und deren Nichtberücksichtigung das Gleichgewicht des Vertragsverhältnisses zwischen den Parteien nicht unerheblich stören würde und soweit dadurch wesentliche Bestimmungen des Vertragsverhältnisses nicht berührt werden. Wesentliche Bestimmungen sind solche über Art und Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen und die Laufzeit einschließlich der Kündigungsregelungen. Darüber hinaus können die Wisecart Nutzungsbedingungen geändert werden, wenn dies erforderlich ist, um nicht unerhebliche Schwierigkeiten bei der Durchführung dieses Vertrages aufgrund von Vertragslücken zu beseitigen, die nach Abschluss dieses Vertrages entstanden sind. Dies kann insbesondere der Fall sein, wenn sich die Rechtsprechung zur Wirksamkeit von Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ändert, wenn eine oder mehrere Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen von der Rechtsprechung für ungültig erklärt werden oder wenn eine Gesetzesänderung zur Ungültigkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen führt und/oder wenn Änderungen aufgrund gesetzlicher Vorgaben erforderlich sind.

Solche Änderungen der Nutzungsbedingungen werden dem Nutzer spätestens zwei Monate vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Textform angeboten. Der Nutzer kann die Änderungen spätestens einen Monat vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Inkrafttretens entweder annehmen oder ablehnen.

Die Zustimmung des Nutzers gilt als erteilt, wenn der Nutzer nicht spätestens einen Monat vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen seine Ablehnung angezeigt hat. Wisecart wird den Nutzer in seiner Mitteilung über das Angebot der Änderung gesondert auf diese Zustimmungswirkung und sein Ablehnungsrecht hinweisen.

13.STREITBEILEGUNG

Die Europäische Kommission stellt eine Wisecart App zur Online-Streitbeilegung (OS) zur Verfügung, die Sie hier [https://ec.europa.eu/consumers/odr/] finden können. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet oder bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

14.SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, verdrängt werden.

Vertragssprache ist Deutsch und Englisch. Bei Unstimmigkeiten zwischen den verschiedenen Sprachversionen ist die bei der Registrierung gewählte Sprachversion maßgebend.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam, undurchführbar oder undurchsetzbar sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit, Durchführbarkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen nicht berührt. Die unwirksame, rechtswidrige, undurchführbare und/oder undurchsetzbare Bestimmung gilt als durch eine solche wirksame, rechtmäßige und durchsetzbare Bestimmung ersetzt, die dem Geist und dem wirtschaftlichen Zweck dieser Nutzungsbedingungen und dem ursprünglichen Willen der Parteien am ehesten entspricht.